Skorpione.de - Das freundliche Skorpionforum

Skorpione.de ist das neue Skorpion-Forum und seit 25.09.06 online. Wir möchten künftig allen Skorpion-Haltern und Interessierten die Möglichkeit geben, sich hier über Ihr Hobby auszutauschen. Jetzt anmelden!
 
 Wer-wohnt-wo-KarteWer-wohnt-wo-Karte   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Terra Jungle Onlineshop
Steckbrief Parabuthus raudus

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Skorpion-Arten mit Haltungsberichten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
fenriz

Moderator


Alter: 37
Anmeldedatum: 26.07.2008
Beiträge: 3436

BeitragVerfasst am: 08.06.2010, 16:59    Titel: Steckbrief Parabuthus raudus Antworten mit Zitat

Parabuthus raudus, Simon 1888

Stamm: Gliederfüßer (Arthropoda)
Unterstamm: Kieferklauenträger (Chelicerata)
Klasse: Spinnentiere (Arachnida)
Ordnung: Skorpione (Scorpiones)
Familie: Buthidae (C.L. Koch, 1837)
Gattung: Parabuthus (Pocock 1890)
Art: Parabuthus raudus (Simon 1888)

Herkunft und Vorkommen
Parabuthus raudus wurde in Angola, Botswana, Namibia, Süd-Afrika, Zambia und Zimbabwe nachgewiesen.
Hauptsächlich ist diese Art im Sandystem der Kalahari und in sandigen Gegenden am und um den Orange River anzutreffen.
Dort besiedeln die Tiere sandige Gegenden, wo sie ihre Gänge sowohl im offenen Gelände als auch in der Nähe von Büschen oder Grasbüscheln anlegen. Ihre Gänge verlaufen meist relativ nah unter der Oberfläche, sind aber recht lang (P. Pumberger, pers. Mttlg.).
Wenn sie die Chance bekommen, legen P. raudus ihre Gänge gerne an feuchteren Stellen (z.B. in der Nähe von Wasserläufen) an. (M. Dabs, pers. Mttlg.)
Im gesamten Verbreitungsgebiet von P.raudus sind auch P. granulatus und P. kuanyamarum anzutreffen, im südwestlichen Teil findet man zudem noch P. kalaharicus und P. laevifrons. (PRENDINI 2004).
Allgemein herrscht in den Verbreitungsgebieten eher trockenes Klima, besonders zu Regenzeiten und in den Morgenstunden kann die Luftfeuchtigkeit dennoch ansteigen.
Je nach Herkunftsgebiet unterscheiden sich die Regenzeiten und Temperaturen etwas, unter http://www.iten-online.ch/klima/afrika/ kann man sich über das Klima der jeweiligen Gebiete informieren.


Äussere Merkmale & Geschlechtsunterschiede


Abb.1: 0.1 P. raudus "helle Morphe"

Parabuthus raudus hat im Allgemeinen eine gelbe Grundfarbe, wobei die Laufbeine und Pedipalpen meist etwas heller sind als der restliche Körper.
Das Gelb kann bis in helle Brauntöne übergehen, zudem kann es je nach Population und Herkunftsgebiet vorkommen, dass die Metasoma-Segmente III-V sowie das Telson dunkler sind als der Rest. (PRENDINI 2004)
Man findet sowohl die typische gelbe Variante als auch die dunklere Variante mit farblich abgesetzten Metasoma-Segmenten im Hobby, bezeichnet werden sie als „helle“ bzw. „dunkle“ Morphe.


Abb.2: P. raudus "dunkle Morphe", kurz nach der Häutung. Foto © R. Lind

Die Tiere erreichen in etwa Größen von 8-12cm (laut LEEMING 2003 sogar bis zu 16cm), wobei Männchen kleiner und weniger massiv gebaut sind als weibliche Tiere. Wie in der Gattung Parabuthus typisch, sind die Pedipalpen von P. raudus schmal und grazil, während das Metasoma kräftig und stark granuliert ist. Männliche Tiere besitzen im Adultstadium breitere, "bulligere" Chelae als Weibchen.
Die Geschlechter lassen sich am einfachsten mittels der proximalen medianen Lamelle unterscheiden, ein vergrößerter Kammzahn direkt am Ansatz der Kammorgane. Während diese bei Männchen nicht vorhanden ist, ist sie bei Weibchen sehr gut zu erkennen. So kann man die Tiere bereits im jungen Alter einwandfrei bestimmen.
Auf dem Foto der dunklen Morphe kann man eine große Ähnlichkeit zu Parabuthus schlechteri erkennen. Dies ist kein Zufall, die beiden Arten sind sehr eng miteinander verwandt. Es gibt einige Merkmale, mit denen sich die zwei Arten auseinanderhalten lassen, ich nenne hier einfachheitshalber jedoch nur den offensichtlichsten Unterschied:
Während bei P. raudus nur die Metasoma-Segmente III-V und das Telson eine dunkle Färbung aufweisen können, besitzt P. schlechteri ein komplett dunkles Metasoma. (PRENDINI 2004)
Sollte man sich also einmal nicht sicher sein, welche Art man vor Augen hat, kann man sich daran orientieren.

Haltungsbedingungen


Abb.3: Ein Blick in mein P. raudus-Terrarium (20x30x20cm)

Im Terrarium sollte man versuchen, die natürlichen Lebensumstände von P. raudus möglichst genau nachzustellen.
Hierfür sollte man auf ein sandiges Substrat zurückgreifen, dass mit etwas Lehmpulver vermengt wird, um den Tieren zu ermöglichen, ihre Wohnröhren anzulegen. Mit Wurzeln, Gräsern, Rindenstücken und Steinen wird das Ganze dann so dekoriert, dass mehrere Versteckmöglickeiten angeboten werden.
Zur Möglichkeit der Gruppenhaltung kann ich noch keine Aussage machen, da ich z. Zt. nur ein Weibchen dieser Art halte. Ich denke aber, dass auch eine Pärchenhaltung möglich wäre.
Für ein Tier empfehle ich eine Terrarium-Mindestgröße von 20x30x20cm (lxbxh), bei einem Pärchen würde ich mindestens einen 30er-Würfel wählen.
Die Temperaturen halte ich zwischen 27-32°C, wobei direkt unter dem Spot auch höhere Temperaturen erreicht werden, wo trächtige Weibchen (oder besonders wärmehungrige Tiere) zusätzlich Wärme tanken können. Diese Temperaturen erreiche ich mittels handelsüblicher Halogenspots.
Auch die Feuchtigkeitsversorgung darf nicht vernachlässigt werden, deswegen sollte im Terrarium ein Trinkgefäß vorhanden sein (z.B. ein Flaschendeckel), der alle 2-3 Wochen befüllt wird. Dabei sollte man einen Teil des Terrariums leicht besprühen, um dem Herkunftsgebiet entsprechend für kurze Zeit eine höhere LF zu bieten.
Füttern kann man P. raudus mit allem, was die Tiere überwältigen können: Grillen, Schaben, Käfer, Heuschrecken, ab und an einen Mehlwurm o.ä.
Ich habe bis jetzt noch nicht erlebt, dass ein Futtertier verschmäht wurde, also sollte man ruhig einen abwechslungsreichen Speiseplan aufstellen. Gefüttert werden die Tiere etwa alle 1-3 Wochen.

Verpaarung, Aufzucht der Nachzuchten
Diesen Punkt behandle ich vorerst nicht tiefgehend, da mir hierfür noch persönliche Erfahrungen fehlen. M. Dabs (Skorpionfan) berichtet jedoch, dass er seine Jungtiere bei maximal 28°C aufzieht, da sie bei höheren Temperaturen starben.

Verhalten und Giftigkeit
Über die Gifitgkeit von P. raudus gibt es keine mir bekannten sicheren Quellen, man sollte allerdings davon ausgehen, dass die Tiere über ein recht starkes Gift verfügen und das ein Stich ernsthafte Konsequenzen nach sich ziehen könnte.
Zudem wurde auch bei P. raudus von der Fähigkeit berichtet, bei extremer Provokation das Gift zu versprühen. (LEEMING 2003)
Wie bei allen Parabuthus spp. sollte man den Umgang mit den Tieren also auf ein Minimum beschränken. Sollte man dennoch, sei es zum Umsetzen oder das Austauschen einer defekten Lampe im Terrarium, gezwungen sein, in der Nähe der Tiere bzw. mit den Tieren zu arbeiten, ist höchste Vorsicht und Konzentration geboten.
Zum Verhalten: allgemeingültige Aussagen kann ich hier nicht treffen, da ich derzeit (wie erwähnt) nur ein Tier dieser Art halte. Dieses Tier allerdings hat von Anfang an eifrig ein Röhrensystem im Terrarium angelegt, in dem es jetzt den Großteil seiner Zeit verbringt.
Selten sehe ich es komplett außerhalb der Höhlen (z.B. beim Trinken oder [noch seltener] Wärme tanken), meist ist meine Dame nur lauernd am Höhleneingang anzutreffen oder zeigt sich gar nicht.
Wenn ich dann das Terrarium öffne, um Futter hineinzuwerfen o.ä., verschwindet sie direkt in ihrem Röhrensystem, zeigt sich aber meist ein paar Stunden später wieder am Eingang.


Abb.4: 0.1 P. raudus erjagt eine Blaptica dubia

Persönlicher Kommentar
Trotz (oder vielleicht gerade wegen?) der versteckten Lebensweise ist P. raudus ein meiner Meinung nach sehr ansprechender Pflegling im Terrarium. Die (bei meinem Tier handelt es sich um die helle Morphe) kräftige gelbe Färbung sieht einfach wunderbar aus, und weil man das Tier nicht ständig sieht, freut man sich um so mehr, wenn es mal aus der Höhle kommt und sich bestaunen lässt.
Ich möchte meine Dame auf jeden Fall nicht mehr missen und hoffe darauf, dass sie mir Junge beschert und ich die Erfahrungen mit deren Aufzucht dann hier weitergeben kann.

Quellenangaben

-Gespräche mit P. Pumberger/Skywalker

-M. Dabs/Skorpionfan

-Foto P.raudus "dark": R. Lind/Psychofox

-PRENDINI Lorenzo (2004):The Journal of Arachnology 32:109–186; THE SYSTEMATICS OF SOUTHERN AFRICAN PARABUTHUS, POCOCK (SCORPIONES, BUTHIDAE): REVISIONS TO THE
TAXONOMY AND KEY TO THE SPECIES: 171 ff.

-LEEMING Jonathan (2003): Scorpions of southern Africa: 52

-eigene Erfahrungen und Beobachtungen

Soweit nicht anders erwähnt, Bilder und Text © H. Wehner/fenriz


ANMERKUNG

Es handelt sich hier nicht um einen Haltungsbericht im engeren Sinne, sondern um einen Steckbrief. Die genannten Parameter sind lediglich die, unter denen ich mein Tier halte. Bis jetzt bin ich damit gut gefahren und denke, dass es auch so weitergehen wird.
Mein Tier ist vermutlich trächtig, wenn es wirft und ich die Kleinen erfolgreich aufziehen kann, werde ich natürlich auch zu diesen Punkten Angaben machen.
Betrachtet diesen Steckbrief also einfach als eine Art Leitfaden für Einsteiger, die eventuell an P. raudus interessiert sind.
Sollte jemand Erfahrungen gemacht haben, die meinen Aussagen widersprechen (oder diese bestätigen Wink ), bitte einfach posten. Erfahrungsaustausch kann uns nur weiterbringen.

Viel Spass beim Lesen!
_________________
Für alle meine Fotos gilt: © Alle Rechte vorbehalten.


Zuletzt bearbeitet von fenriz am 09.06.2010, 20:19, insgesamt 8-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbung
Wenn du kein Werbung sehen möchtest, registriere dich bitte kostenlos.
Skorpionfan

Ehrenpräsident


Alter: 43
Anmeldedatum: 03.07.2008
Beiträge: 1091
Wohnort: Leonberg

BeitragVerfasst am: 08.06.2010, 17:47    Titel: Antworten mit Zitat

Servus,
finde deinen Bericht durchaus gelungen und sehr schön dargestellt.
Hast Dir echt Mühe gegeben.
Was ich noch anmerken möchte ist,dass P.raudus in der Nähe von Windhoek und Rehoboth sehr gerne an den wenigen Wasserläufen und Stellen seine Gänge gräbt,die zum Teil sehr feucht sind. (Eigene Beobachtungen-- meine Eltern haben ihr Haus in Windhoek)
P.S ziehe meine NZ bei nicht mehr als 28°C auf alles was darüber war bekam den kleinen nicht so gut -------- Sie sprangen über den Jordan Sad
Sonst sehr schön
Grüsse Mike
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
fenriz

Moderator


Alter: 37
Anmeldedatum: 26.07.2008
Beiträge: 3436

BeitragVerfasst am: 08.06.2010, 17:50    Titel: Antworten mit Zitat

Super, danke für den Input, füge ich noch ein Smile

Edit: ist eingetragen, hoffe ich hab deinen Namen richtig in Erinnerung gehabt Razz

Editedit: Unterschied zwischen P. raudus und P. schlechteri nachgetragen. Bild von der dunklen Farbmorphe eingefügt (danke an Psychofox, aber auch an Parabuthus_villosus, der mir ebenfalls Bilder zukommen lassen wollte)
_________________
Für alle meine Fotos gilt: © Alle Rechte vorbehalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michiel

Skorpionzüchter


Alter: 43
Anmeldedatum: 12.08.2007
Beiträge: 570
Wohnort: Leiderdorp, Holland

BeitragVerfasst am: 11.06.2010, 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

Ausgezeichnete steckbrief Heiko! Interessante Art Smile Habe mich gefreud beim lesen (ist das richtig auf Deutsch?)....

Google uebersetzung sucks Laughing
_________________
Haltung und Zucht von sudamerikanischen Skorpione
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
maschellodioma

Ehrenpräsident



Anmeldedatum: 05.10.2006
Beiträge: 1118
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 11.06.2010, 17:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hey Michiel,

aber natürlich ist das richtig Wink

Groetjes, Marcel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
fenriz

Moderator


Alter: 37
Anmeldedatum: 26.07.2008
Beiträge: 3436

BeitragVerfasst am: 11.06.2010, 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

Dankeschön Michiel, freut mich zu hören Smile

Gruß
_________________
Für alle meine Fotos gilt: © Alle Rechte vorbehalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
absolut

2. Instar-Skorpion


Alter: 29
Anmeldedatum: 19.01.2009
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 11.06.2010, 17:36    Titel: Antworten mit Zitat

Hey super gemacht fenriz!
Sag mal, woher hast du die schönen Steine im Terra?

Lg
Maximilian
_________________
» www.buthidae.info
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
TerDiv-An6eL

Ehrenpräsident


Alter: 30
Anmeldedatum: 29.11.2010
Beiträge: 1546
Wohnort: Delmenhorst

BeitragVerfasst am: 25.12.2010, 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

Die Black morph variante sind ja mal richtig krass aus. toller hell/dunkel kontrast. Super foto
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neter-Anch

Ehrenpräsident


Alter: 39
Anmeldedatum: 18.04.2010
Beiträge: 1063
Wohnort: Dahoam

BeitragVerfasst am: 25.12.2010, 19:41    Titel: Antworten mit Zitat

Also Dein Steckbrief is total top!
Könnte man ruhig zu den Haltungsberichten hinzufügen!


gruß
Martin
_________________
Wenn Dich das Leben fickt, bleib ruhig, vielleicht will es ja danach noch kuscheln!

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
DirkW

Erfahrener Skorpionhalter


Alter: 51
Anmeldedatum: 28.07.2010
Beiträge: 326

BeitragVerfasst am: 28.12.2010, 22:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo fenriz, der Bericht gefällt mir sehr gut!! Schön zusammen gefasst und die Bilder dazu sehr gut gewählt. Das wäre doch ne Publikation wert!! Melde mich da nochmals bei Dir, schöne Grüße Dirk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TerDiv-An6eL

Ehrenpräsident


Alter: 30
Anmeldedatum: 29.11.2010
Beiträge: 1546
Wohnort: Delmenhorst

BeitragVerfasst am: 11.04.2015, 14:43    Titel: Antworten mit Zitat

Weibchen sind in der Lage Sperma zu speichern. Meine Dame bekommt schon erste sichtbare Nymphen an der Pleuralmembran und eine erneute Verpaarung kann ich zu 100% ausschließen. Letzter Wurf ist knapp 4 Monate her. Jeden erneuten Verpaarungsversuch hat sie abgewiesen und den Kerl mit dem Metasom weggeschlagen. Ist fast nur in der warmen Ecke beim Spot zu sehen.
_________________
fg
Chris

Join us
http://scorpion.community/

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Harashil

Skorpion-Experte


Alter: 34
Anmeldedatum: 11.06.2007
Beiträge: 784
Wohnort: 49477 Ibbenbüren

BeitragVerfasst am: 12.04.2015, 13:06    Titel: Antworten mit Zitat

Warte die Geburt ab!
Ich hatte helle raudus, die haben OHNE jede Verpaarung oder Kontakt zu Männchen Larven entwickelt, aber es kam nie zu einer Geburt.
_________________
www.buthidae.eu

Auch auf Facebook!
https://www.facebook.com/SkorpionzuchtStockmann
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Hadogenes

Verpaarter Skorpion



Anmeldedatum: 05.05.2010
Beiträge: 120
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 18.07.2015, 03:01    Titel: Antworten mit Zitat

Warte die Geburt ab!
Ich hatte helle raudus, die haben OHNE jede Verpaarung oder Kontakt zu Männchen Larven entwickelt, aber es kam nie zu einer Geburt.

Hatten Uroplectes planimanus hier auch mehrfach!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TerDiv-An6eL

Ehrenpräsident


Alter: 30
Anmeldedatum: 29.11.2010
Beiträge: 1546
Wohnort: Delmenhorst

BeitragVerfasst am: 02.09.2015, 16:27    Titel: Antworten mit Zitat

Harashil hat Folgendes geschrieben:
Warte die Geburt ab!
Ich hatte helle raudus, die haben OHNE jede Verpaarung oder Kontakt zu Männchen Larven entwickelt, aber es kam nie zu einer Geburt.


Die Dame har geworfen ohne das ich sie verpaart habe. Vllt. stellt der neue Besitzer hier das Bild mit rein
_________________
fg
Chris

Join us
http://scorpion.community/

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marco78

Skorpionhalter


Alter: 39
Anmeldedatum: 14.08.2011
Beiträge: 253
Wohnort: Arnsberg

BeitragVerfasst am: 02.09.2015, 18:49    Titel: Antworten mit Zitat

TerDiv-An6eL hat Folgendes geschrieben:
Harashil hat Folgendes geschrieben:
Warte die Geburt ab!
Ich hatte helle raudus, die haben OHNE jede Verpaarung oder Kontakt zu Männchen Larven entwickelt, aber es kam nie zu einer Geburt.


Die Dame har geworfen ohne das ich sie verpaart habe. Vllt. stellt der neue Besitzer hier das Bild mit rein


Bitteschön.


_________________
LG Marco
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Skorpion-Arten mit Haltungsberichten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de