Skorpione.de - Das freundliche Skorpionforum

Skorpione.de ist das neue Skorpion-Forum und seit 25.09.06 online. Wir möchten künftig allen Skorpion-Haltern und Interessierten die Möglichkeit geben, sich hier über Ihr Hobby auszutauschen. Jetzt anmelden!
 
 Wer-wohnt-wo-KarteWer-wohnt-wo-Karte   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Terra Jungle Onlineshop
Fütterung von Skorpionen

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Ernährung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
TerDiv-An6eL

Ehrenpräsident


Alter: 32
Anmeldedatum: 29.11.2010
Beiträge: 1546
Wohnort: Delmenhorst

BeitragVerfasst am: 04.02.2015, 22:20    Titel: Fütterung von Skorpionen Antworten mit Zitat

Wie füttere ich meinen Skorpion?

Babycurus jacksoni, i2/i3


Du hast seit kurzem einen Skorpion?
Du weißt nicht, wie du ihn richtig füttern sollst?
Wie oft er überhaupt Futter braucht?
Und was er überhaupt fressen kann und soll?
Welches Futtertier Du nehmen sollst?


Dann bleib ruhig und les dir den Merkzettel rund um den Skorpion und sein Futter durch.

Viele Anfänger machen sich kurz nach der Anschaffung eines Skorpions sorgen um dessen Nahrungsaufnahme.
Um Hilfeschreie zu unterbinden, euch aber trotzdem geholfen wird werden hier mal in kürze die skorpiontypischen „Tischmanieren“ behandelt.

Vorneweg möchte ich klar schreiben, dass es nicht schlimm ist, wenn das Futtertier noch am nächsten Tag im Terrarium unterwegs ist. Wenn der Skorpion Hunger hat, wird er sich das Futtertier holen. Ebenfalls kann es auch am Umzugsstress liegen, gerade neu erworbene Tiere fressen manchmal erst nach 2-3 Wochen.

Das Tier frisst nicht…
Wenn du deinen Skorpion erst seit kurzem hast und er nicht frisst, brauchst du dir keine Sorgen machen, da Skorpione im Extremfall Monate ohne Nahrung auskommen können.
Fastenzeiten von bis zu 5 Monaten sind für einen adulten Skorpion also nichts außergewöhnliches.
Zusätzlich kann man nie wissen wann das Tier zuletzt gefüttert wurde, wenn man es gerade erst gekauft hat.
Man kann und sollte dem Skorpion also ruhig Futter anbieten, wenn er es aber nicht annimmt, auch nicht schlimm.
Du brauchst dir auch keine Sorgen machen, das dein Skorpion das Beutetier nicht findet, Skorpione können die Vibrationen einer grabenden Schabe im Umkreis von 50cm orten.

Androctonus bicolor beim Beutefang



Wie wird gefüttert…?
Am besten füttert man sein Tier auf natürliche Art und Weise:
Man nimmt das Futtertier und schmeißt es in das Terrarium.
Wenn der Skorpion hungrig ist wird er das Beutetier mit Leichtigkeit erbeuten.
Eine Fütterung mit der Pinzette ist unnötig.

Wann und wie oft füttert man…?
In der Regel füttern die meisten Halter ihren Skorpion 1x die Woche mit einem geeigneten Futtertier.
Andere füttern alle 2 Wochen und wieder andere schwören auf unregelmäßige Zeitabstände.
Natürlich sollte man hier auch der Skorpionart entsprechend füttern.
Das Nahrungsangebot in der Wüste ist sicher nicht so prall wie im Regenwald, dass Nahrungsangebot sollte also der Flora und Fauna des Ursprungshabitats in etwa entsprechen.
Und ja, auch Skorpione können fett werden!
Tiere die sich überfressen leben meistens nicht so lange wie ihre agilen und normalgewichtigen Verwandten.
Unterschieden werden muss hier auch zwischen den Artspezifischen Freßeigenschaften.
Skorpione wie Parabuthus transvaalicus hingegen sind recht gierig und fressen viel, kein Wunder, wenn man bedenkt das man in seinem natürlichem Habitat der Wüste, keinen gedeckten Tisch vorfindet und man die Chancen die sich ergeben nutzen muss.
Hier sollte man also auf Fettleibigkeit achten.
( Diese lässt sich übrigens gut erkennen wenn die Pleuralhaut zwischen den Rückensegmenten hervortritt. Dies kann aber auch während einer Trächtigkeit oder kurz vor einer Häutung der Fall sein ).
Im Endeffekt solltet ihr nach Augenmaß und Gefühl füttern, letzten Endes bestimmt sowie der Skorpion.
Eine Heuschrecke ist natürlich ein ziemlicher Brocken, Pandinus imperator hat da mit seiner beachtlichen Größe jedoch kein Problem.

Als grobe Richtlinie kann man daher empfehlen
- Adulte Tiere alle 14 Tage füttern,
- Jungtiere 1-2x in der Woche
- Tiere in Gruppenhaltung alle 1-2 Wochen füttern, je nach Sozialverhalten der Gruppe untereinander.

1.0 Babycurus jacksoni mit einem adulten Heimchen als Beispiel für ein Futtertier in geeigneter Größe.


Ebenfalls 0.1 Hadrurus arizonensis mit einer adulten Wüstenheuschrecke, die diese Art locker überwältigen kann.



Welches Futter..?
Grundsetzlich erbeuten Skorpione alles was sie überwältigen können.
Die über Internet und den Fachhandel gängigen erhältlichen Futtertiere sind Heimchen, Grillen, Heuschrecken, Mehlwürmer, Schaben usw.
Alle diese Tiere sind geeignet.
Natürlich sollte man immer in Relation zur Größe des Skorpions füttern.
Kontrovers ist das verfüttern von Kleinsäugern, also Mäusen.
Es ist gesetzlich verboten Kleinsäuger zu verfüttern, wenn es nicht notwendig ist ( wie zum Beispiel bei Schlangen ), da sich Skorpione allein von Insekten optimal ernähren können.

Besonders wichtig ist noch die Tatsache das Skorpione nach einer Häutung relativ schutzlos sind da sich der Chitinpanzer erst aushärten muss.
In dieser Zeit können die Skorpione von ihren Beutetieren wie zum Beispiel einem Heimchen angeknabbert und sogar getötet werden.
Die Futtertiere also nie länger als nötig im Terrarium lassen um dieser Gefahr vorzubeugen.

Wie frisst mein Skorpion?
Nachdem der Skorpion das Beutetier überwältigt hat, sucht sich das Tier oftmals ein Versteck um in Ruhe zu fressen. Hier beginnt dann der Skorpion mit seinen Mundwerkzeugen ( Cheliceren ) das Beutetier, welches oft noch lebt, zu einem Brei/Saft zu zerlegen. Übrig bleiben dann oft die Flügel, Sprungbeine oder andere harte Körperteile des Futtertiers. Skorpione saugen ihre Nahrung nicht wie die Spinnen aus.
Ist der Fressvorgang beendet, kann man oft noch beobachten, dass der Skorpion sich putzt.

Androctonus bicolor bringt sein erbeutetes Heimchen in ein Versteck


Bothriurus cf. dumayi adult saugt regelrecht das zu Brei verarbeitete Heimchen auf.
[/quote]

0.1 Hadrurus arzionensis "pallidus". Deutlich zu sehen die Cheliceren, mit denen die Beute zerkleinert wird.


Androctonus australis "libycus" beim Fressvorgang


[/i]
_________________
fg
Chris

Join us
http://scorpion.community/

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Werbung
Wenn du kein Werbung sehen möchtest, registriere dich bitte kostenlos.
Milecia

Skorpion-Mama


Alter: 46
Anmeldedatum: 05.12.2011
Beiträge: 196
Wohnort: Ennepetal

BeitragVerfasst am: 04.02.2015, 23:27    Titel: Antworten mit Zitat

Toll geschrieben - klasse ! Smile

Das sollte natürlich angepinnt werden.
_________________


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SpOoKy

Moderator


Alter: 37
Anmeldedatum: 03.09.2009
Beiträge: 3823
Wohnort: 9****

BeitragVerfasst am: 05.02.2015, 00:33    Titel: Antworten mit Zitat

cool chris. besten dank! Cool

zu finden jetzt auch hier...
http://www.skorpione.de/forum/viewtopic.php?p=185367#185367 Smile

mfg markus
_________________


Für alle meine Fotos und verfassten Texte gilt: © Alle Rechte vorbehalten!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Ernährung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de