Skorpione.de - Das freundliche Skorpionforum

Skorpione.de ist das neue Skorpion-Forum und seit 25.09.06 online. Wir möchten künftig allen Skorpion-Haltern und Interessierten die Möglichkeit geben, sich hier über Ihr Hobby auszutauschen. Jetzt anmelden!
 
 Wer-wohnt-wo-KarteWer-wohnt-wo-Karte   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Terra Jungle Onlineshop
Haltungsbericht: Acheta domestica / Gryllus assimilis

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Ernährung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
DarkBlood

Ehrenpräsident


Alter: 31
Anmeldedatum: 22.11.2008
Beiträge: 1715
Wohnort: Husum

BeitragVerfasst am: 15.11.2011, 21:30    Titel: Haltungsbericht: Acheta domestica / Gryllus assimilis Antworten mit Zitat

Vorab:
Ich habe hier Infos zusammen getragen. Das heißt das keine Infos von hier aus meiner persönlichen Erfahrung stammen! User die Verbesserungsvorschläge haben oder die Infos unterstreichen können sollen das bitte tun.

Die Haltung bzw Zucht ähnelt von beiden Tieren. Darum sind sie auch zusammen aufgeführt. Ich unterteile Infos wenn irgendwas nicht gleich ist.

Beschreibung & Verbreitungsgebiet:
Acheta domestica / Heimchen:
Die Größe beträgt ca 2,5cm und die Länge der Antennen beträgt 3cm. Die Tiere sind hell- und dunkelbraun gezeichnet. Beide Geschlechter haben Flügel, fliegen aber selten oder kaum. Sie besitzen kräftige Sprungbeine. Sie stammt ursprünglich aus Nordafrika, ist aber auch in Westeuropa anzutreffen.

Gryllus assimilis / Steppengrille:
Sie ähneln dem Heimchen werden aber mit bis zu 3,5cm größer. Die Grundfärbung ist gelblich-braun. Die Region um die Augen ist hell gelblich-braun. Die Steppengrille zirpt und hüpft weniger. Verbreitungsgebiet ist Afrika.

Haltung:
Es sollte ein mindestens 40cm hohes Gefäß genutzt werden damit Tiere bei geöffnetem Deckel nicht entwischen können. Ein großes Aquarium oder Terrarium eignet sich zur Zucht gut. Der Deckel muss absolut ausbruchssicher sein. Sehr feine Nylongaze eignet sich gut um Lüftungen abzudichten. Eine Möglichkeit den Deckel abzudichten ist Silikon auf die Glasränder zu kleben. Dann diese mit dünne Plastikstreifen abzudecken und dann den Deckel darauf zu setzen (aufs Aquarium bezogen).

Als Behausung dienen aufgestapelte Eierkartons.

Der Zuchtbehälter sollte auf 30°C erwärmt werden. Mit welchem Mittel ist egal. Bei zu kühlen Temperaturen wachsen die Grillen langsamer. Die Entwicklung der Jungtiere dauert bei Zimmertemperatur fünf bis acht Monate. Sie schlüpfen erst nach zwei bis drei Monaten. Bei 30°C hingegen schlüpfen die Jungtiere nach acht bis zehn Tagen und sind nach ca einem Monat adult.

Die rF sollte 50-70% betragen. Steppengrillen und deren Eier benötigen mehr Feuchtigkeit. Es ist drauf zu achten das die Tiere nicht zu feucht gehalten werden. Milben könnten sonst eine Plage werden. Gute Belüftung ist das A und O.

Ernährung:
Die Grillen können u.a. mit Fischfutter gefüttert werden. Flüßigkeit wird weitesgehend über Früchte oder Gras gereicht. Ein Trick ist um ein Büschel Gras ein Gummiband zu spannen. Wenn man dieses entfernen will kann man die Grillen dann einfach abschütteln.

In einem Wassernapf sollte ein Schwamm oder Watte liegen damit die Grillen nicht ertrinken können. Zwei mal pro Woche kann etwas gesprüht zu werden. Wobei zu viel Feuchtigkeit Milben und Pilzbildung begünstigt.

Kleie sollen die Tiere sehr gern mögen.

Geschlechtsunterschiede & Zucht:
Männchen stridulieren bzw. zirpen um Weibchen anzulocken und Männchen aus dem Revier zu vertreiben. Weibchen sind am Legebohrer zu erkennen.

Ca zwei Wochen nach der Adulthäutung beginnt das Weibchen mit der Eiablage. Gut genährte Weibchen legen bis zu 200 Eier am Tag ab. Hierfür eignet sich ein kleiner Behälter der mit Drahtgitter abgedeckt wurde um Eifraß zu vermeiden. Wenn das Substrat zu feucht ist verfaulen die Eier, ist es hingegen zu trocken vertrocknen die Eier. Es sollte mindestens 6cm hoch eingefüllt sein. Feuchtigkeit konstant halten.

Zuchtoptimierung:
Die Zuchtkästen worin die Weibchen die Eier ablegen können regelmäßig entfernt werden und in einen seperaten Zuchtbehälter gestellt werden. Bis zum Schlupf dauert es ca zwei Wochen. Wenn die Tiere adult sind kann man die größten Tiere zu den anderen Grillen tun und die Kleineren verfüttern. Die Tiere sind so besser sortiert. Das nun leere Aufzuchtbecken sollte vor erneutem Gebrauch gereinigt werden.

Sonstiges:
Es kann passieren das man sich durch Futter oder Bodensubtrat Schädlinge einfängt. Sie sind ungefährlich für die Grillen aber werden lästig. Vorbeugend kann man zwei bis drei mal im Jahr den Zuchtbehälter neu einrichten, die Eierpappkartons und das Bodensubstrat erneuern.

Zum "Einfangen" kann man einen hohen Becher mit glatten Rändern in den Zuchtbehälter stellen. Danach schüttelt man die Grillen einfach von der Eierpappe aus hinein. Am effektivsten ist es nur Männchen, alte Weibchen (dicker, dunkler Hinterleib) und kleine adulte Tiere zu verfüttern. Die Produktivität hängt von der Anzahl der Weibchen ab.

Tiere die entwischen sitzen gern an warmen Stellen im Haus, z.B. beim PC oder hinter dem Kühlschrank. Eine Falle ist ein hoher Behälter mit einer glatten Innenwand und Lockfutter, was Obst mit Hefe sein kann. Eine andere Falle ist Borax (u.a. gegen Hufpilze bei Pferden), Natriumflorid und Traubenzucker in gleichen Mengen zu mischen. Dieses wird dann abgefüllt und an Orte gestellt wo sich die Grillen gerne aufhalten. Grillen die davon naschen sterben schnell. Diese sollten dann natürlich nicht mehr verfüttert werden. Ebenfalls sollte das Gemisch unerreichbar für Haustiere und Kinder stehen.

Bilder:
Heimchen:
http://www.heimchen.de/images/Heimchen.jpg

Steppengrille:
Männchen: http://entnemdept.ufl.edu/walker/buzz/483pm.jpg
Weibchen: http://img.webme.com/pic/e/echse-schlange-und-co/steppengrillen_1.jpg
_________________




Gruß Fabian
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Werbung
Wenn du kein Werbung sehen möchtest, registriere dich bitte kostenlos.
Skorpionflüsterer

3. Instar-Skorpion



Anmeldedatum: 02.02.2012
Beiträge: 36
Wohnort: Nürnberg

BeitragVerfasst am: 06.02.2012, 17:19    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe meinen kleinen Cricket Keeper seit etwa 4 Tagen auf meinem Terrarium stehen, damit er einigermaßen Wärme abbekommt. Eben habe ich mal das Thermometer rein getan und überraschenderweise eine Temperatur von 34 Grad abgelesen. Scheint sich da nun eingependelt zu haben.

Können Heimchen 34 Grad ohne Schäden ertragen? Auf 30 Grad bekomme ich die Temperatur nicht runter, da ich sonst keine Wärmequellen (Heizung wäre viel zu heiß) für die Heimchen habe. Zimmertemperatur ist 22 oder 23 Grad.

Den Heimchen geht es augenscheinlich aber gut, sie sind normal aktiv und seitdem ich den Cricket Keeper auf dem Terra habe, ist auch keine umgekommen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
evilshi†

Ehrenpräsident


Alter: 42
Anmeldedatum: 04.01.2009
Beiträge: 1573
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 06.02.2012, 17:26    Titel: Antworten mit Zitat

zur nylongaze kann ich folgendes berichten, mir haben sie solche gaze schon durchgekaut in wenigen stunden nach einsetzen ins becken. habe damit aber eine grosse flaeche am deckel ueberspannt.

nach fischfutter hatten meine immer moerder brand. bei fruechten muss man aufpassen vor fruchtfliegen.

mein becken steht auf einem meiner grossen terras und so kommen sie auf 24°-27° und vermehren sich wie bolle.
_________________


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Ernährung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de