Skorpione.de - Das freundliche Skorpionforum

Skorpione.de ist das neue Skorpion-Forum und seit 25.09.06 online. Wir möchten künftig allen Skorpion-Haltern und Interessierten die Möglichkeit geben, sich hier über Ihr Hobby auszutauschen. Jetzt anmelden!
 
 Wer-wohnt-wo-KarteWer-wohnt-wo-Karte   FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
Terra Jungle Onlineshop
Verfüttern von Mäusen ( Gesetzeslage )
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Ernährung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
glutitis

Skorpionzüchter



Anmeldedatum: 25.12.2008
Beiträge: 576

BeitragVerfasst am: 10.07.2009, 18:26    Titel: Antworten mit Zitat

Babycurus112 hat Folgendes geschrieben:
glutitis hat Folgendes geschrieben:






Ergo: Mäuse gehören nicht in ein Terrarium!


Häää????? Und womit fütter ich dann meine Schlangen! Es gehen nun mal nicht alle Schlangen an Frostfutter ran!!!
Wat meinst wat ick da dann nehme???
Muß ja wohl jeder selbst wissen was er füttert, oder!???
Damit das mal gleich klar ist ich fütter meine Skorpione auch nicht mit Mäusen!!!

Grüße Babycurus112 Very Happy


Es hilft den ganzen Thread zulesen.
Dann erschliest sich auch der Sinn meiner Aussage.
Und ich finde, dass Dein Post 'n ziemlich uncoolen "Ton" drauf hat.
Besonders Konstruktiv ist er indess auch nicht.

Wenn Du eine Aussage zum Thema machen willst, dann solltest Du Dir schon die Mühe machen, mal Argumente abzuwägen und nicht nur blöd reinzuquatschen.
Ich habe nämlich nie gesagt, dass Du auf Mäuse verzichten sollst.
Ich sprach von einer gesunden Ethik. Davon , dass zeigt Dein Post , bist Du meilenweit weg.
Also, nichts für ungut, aber Dein Kommentar hört sich an, als ob Du gar nichts verstanden hast.
Zumindest den Kontext hast Du leider nicht erfasst.
Edit
Folgendes habe ich aufgrund einer Verwechslung gesagt. Das ist Dumm von mir. Siehe Unten. Deswegen setzte ich es nachträglich in Klammern. Löschen wäre feige:
(Ähnliches gillt auch für den "Pizza, Burger" Kommentar.
Hier hat sich jemand sehr viel Mühe gemacht einen guten Thread zu starten. Ausgerechnet der "Forumssaubermann" , " Mahner wider die Müllthreads", schlägt in die gleiche Kerbe.
Was'n hier los?)
_________________
LG
Ralf aka Glutitis


Zuletzt bearbeitet von glutitis am 10.07.2009, 23:52, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Yahoo Messenger
Werbung
Wenn du kein Werbung sehen möchtest, registriere dich bitte kostenlos.
Goon_CH

Gast






BeitragVerfasst am: 10.07.2009, 18:45    Titel: Antworten mit Zitat

ach ob verboten oder nicht ist doch egal. wo kein kläger, da kein richter heisst es doch so schön.

jedoch muss ich sagen dass ich es völligen blödsinn finde mäuse o.ä. an skorpione zu verfüttern.
Nach oben
glutitis

Skorpionzüchter



Anmeldedatum: 25.12.2008
Beiträge: 576

BeitragVerfasst am: 10.07.2009, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Jaa.
So einfach kann man es auch sagen.
Ich wollte nur zum Thema Gesetze was sagen.

Im Endeffekt, sagte ich ja auch schon, is' das 'ne reine Ethik/Vernunftsentscheidung.
_________________
LG
Ralf aka Glutitis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Yahoo Messenger
Babycurus112

Ehrenpräsident


Alter: 50
Anmeldedatum: 28.03.2009
Beiträge: 1636
Wohnort: B.

BeitragVerfasst am: 10.07.2009, 20:54    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

@glutitis: was möchtest Du denn?? Muß ich so viel und geschwollen rumzülzen wie Du??Der kern meiner Aussage is doch ganz einfach!!


Es is mir egal ob tote oder lebendige Maus! Je nachdem was von Nöten is wird verfüttert! Was hat denn das mit Ethik zu tun! Gibt nun mal Schlangen die gehen partout nicht an Frostmäuse! Soll ich die verrecken lassen!

Und wie vorhin schon gesagt würd ich nie ne Maus an nen Skorpion verfüttern!!!
Also was war da vorhin unqualifiziert?? Hab im endeffekt nix anderes als Du gesagt!! Hab nur nich so viel bla bla drumrum gesabbelt!

So jetzt kannste behaupten ich hab Dir ans Bein gepinkelt!!

Grüße der nich mehr ganz so nette Babycurus112 Evil or Very Mad
_________________
Grüße Babycurus112
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MatZ

Ehrenpräsident



Anmeldedatum: 21.10.2007
Beiträge: 2344
Wohnort: ludwigsburg (bw)

BeitragVerfasst am: 10.07.2009, 21:51    Titel: Antworten mit Zitat

Babycurus112 nein es geht hier wirklich nur um die fütterung von mäusen an skorpione da steht nirgens auch nur etwas von schlangen, und es wird ja extra mehrfach drauf hingewiesen das tiere deren nahrungsgrundlage nunmal kleinsäuger sind diese auch bekommen müssen da alles andere ja nicht artgerecht wäre...

glutitis bleib ma locker, und ein saubermann bin ich ganz und gar nicht...das war nen dummer witz, eine zeile lockerer freitagshumor, auch wenn ich zugebe das er nicht wirklich lustig war, besser wäre warscheinlich ein "Mäuse gehören nicht in ein Terrarium! - sondern in den mixaaaaaahh" (werbung mit dem kleinen nerv-balg) Very Happy Laughing Razz
btw: haben wir zur zeit buschschwanz-rennmaus nachwuchs und da habe ich heut auch schon flakfeuer bekommen desswegen von frau Rolling Eyes
_________________
Dienstvorschriften: Ab einem Wasserstand von 1.20 m beginnt der Soldat selbstaendig mit Schwimmbewegungen. Die Grusspflicht entfällt hierbei.

bitte KEINE PNs/mails mehr zur bestimmung von tieren --> eigenen thread eröffnen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
glutitis

Skorpionzüchter



Anmeldedatum: 25.12.2008
Beiträge: 576

BeitragVerfasst am: 10.07.2009, 23:46    Titel: Antworten mit Zitat

MatZ hat Folgendes geschrieben:


glutitis bleib ma locker, und ein saubermann bin ich ganz und gar nicht...das war nen dummer witz...


Hiermit entschuldige ich mich öffentlich bei Dir Matz. Ich hab' Dich verwechselt. Das tut mir sehr leid. Ich hoffe, Du nimmst meine Entschuldigung an!!!
Ich habe den Post Oben abgeändert.

@ Babycurus112

Ich schreib immer so, die Tatsache, dass Du das als "Gesülze" siehst, spricht nicht gerade für Dich. LOL.
Nächstens stelle ich für Dich 'n paar Bilder ein!
Mehr sag' ich dazu nicht. Der Thread scheint mir zu schade, als das wir hier irgendwelche Nebenschauplätze eröffnen.
_________________
LG
Ralf aka Glutitis
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Yahoo Messenger
Babycurus112

Ehrenpräsident


Alter: 50
Anmeldedatum: 28.03.2009
Beiträge: 1636
Wohnort: B.

BeitragVerfasst am: 11.07.2009, 06:20    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

@glutitis:

Achso Du nimmst für Dich in Anspruch so zu schreiben wie Du es möchtest und mir sprichst Du es ab??
Du hast mir unterstellt nen bißchen doof zu sein! Und ich soll das hinnehmen!
Kannst Du vergessen! Also meß hier mal nicht mit zweierleimaß!

hast recht lohnt sich nich mich weiter darüber zu streiten!

Babycurus112
_________________
Grüße Babycurus112
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maculata

Skorpionzüchter



Anmeldedatum: 24.12.2008
Beiträge: 464
Wohnort: Hameln

BeitragVerfasst am: 11.07.2009, 09:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

es ist schon echt geil wieviel Halbwissen hier breitgetreten wird Rolling Eyes
Tierschutz e.v. erzählt so einen schmarn? Sorry, aber juristisch sind die damit völlig fehl am Platz.

1. Mäuse zählen nach wie vor zu den Schädlingen und diese dürfen beseitigt werden.Dabei spricht niemand was dagegen, wenn dieses auf natürlichen Wege passiert. Egal ob durch eine Katze, Hund, Vogelspinne, Schlange oder Skorpion Wink

Ich hatte dazu auch mal eine E-Mail geschrieben, die ich hier mal online stelle:

Sehr geehrte Damen und Herren,

zu Ihrer Anfrage teilen wir Ihnen Folgendes mit:

Grundsätzlich darf ein Wirbeltier nach dem Tierschutzgesetz nicht ohne vernünftigen Grund getötet werden. Das Verfüttern von lebenden Wirbeltieren (z. B. Mäuse, Ratten) an andere Tiere (z. B. Schlangen,Vogelspinnen) kann durchaus ein vernünftiger Grund i. S. d. Tierschutzgesetzes sein und ist demzufolge nicht grundsätzlich verboten. Allerdings sollten die Futtertiere nur unter Beobachtung in das Terrarium gegeben werden. Falls die Futtertiere nicht innerhalb kurzer Zeit z. B. von der Schlange angenommen werden, sind diese aus dem Terrarium zu entfernen, da insbesondere Ratten den Schlangen sonst ernsthafte Verletzungen beibringen können. Dem Verfüttern toter Futtertiere (am besten gefroren aus dem Fachhandel beziehen, da das Töten von Wirbeltieren eine gewisse Sachkunde voraussetzt, die leider weder im Fachhandel noch bei Privathaltern regelmäßig vorhanden ist) sollte jedoch, soweit möglich, der Vorzug gegeben werden.

Mit freundlichen Grüßen
gez.
Dr. Armin Riedl


Absender:
Dr. Armin Riedl
Regierung von Oberbayern
Sachgebiet 54 - Staatliches Veterinäramt
für das Gebiet der Landeshauptstadt München
Zimmer T 122

Thalkirchner Straße 106,
80337 München
Tel.: +49(089)2176-3872
Fax.: +49(089)2176-3901
mailto:armin.riedl@reg-ob.bayern.de
_________________
Viele Grüße, Donny

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MDJ

Moderator


Alter: 37
Anmeldedatum: 13.02.2007
Beiträge: 3062

BeitragVerfasst am: 11.07.2009, 10:08    Titel: Antworten mit Zitat

@Maculata:
Da hast du schon recht, aber die Antwort steht eigentlich schon in dem Text Wink
"Das Verfüttern von lebenden Wirbeltieren (z. B. Mäuse, Ratten) an andere Tiere (z. B. Schlangen,Vogelspinnen) kann durchaus ein vernünftiger Grund i. S. d. Tierschutzgesetzes sein und ist demzufolge nicht grundsätzlich verboten."
Bei manchen Schlangen z.B. die Lebendfutter beziehen, wäre §2 Satz1 gültig und somit erlaubt. Ich kann mir auch vorstellen, dass es auf manche Vogelspinnen zutreffen "könnte", was laut der Mail dann auch richtig ist, gibt ja z.B. diese Spinne, die selbst Vögel mit ihrem Netz fängt, weis aber jetzt nicht ob es eine Vogelspinne ist, aber die meisten ernähren sich von Insekten. Bei Skorpionen und anderen Vogelspinnen wäre dies also weniger im Nahrungsschema. Zumindest ist mir keine Vogelspinne oder Skorpion bekannt, welche Wirbeltiere jagen. Wenn ein Skorpion oder Vogelspinne in der freien Natur ein Mäuse-Baby findet und frisst, heißt es nicht, dass es dieses auch "erjagt" hat und/oder dies auch normal tut Wink Der Rest der Mail bezieht sich da mehr auf Schlangen. In diesem Sinne des Inhaltes, ist die Mail schon korrekt Wink


EDIT:
Zitat:
Mäuse zählen nach wie vor zu den Schädlingen und diese dürfen beseitigt werden.Dabei spricht niemand was dagegen, wenn dieses auf natürlichen Wege passiert. Egal ob durch eine Katze, Hund, Vogelspinne, Schlange oder Skorpion Wink

Hierzu steht im §4 Abs1:
Ist die Tötung eines Wirbeltieres ohne Betäubung im Rahmen weidgerechter Ausübung der Jagd oder auf Grund anderer Rechtsvorschriften zulässig oder erfolgt sie im Rahmen zulässiger Schädlingsbekämpfungsmaßnahmen, so darf die Tötung nur vorgenommen werden, wenn hierbei nicht mehr als unvermeidbare Schmerzen entstehen.
Verfüttern ist keine Schädlingsbekämpfung Wink
Bei freilaufenden Katzen, Hunden usw ist es ja bei ihnen instinktiv und normal, was auch verständlich ist, was manche Schlangen auch betrifft und wohl auch so gemeint ist (und vielleicht auch einzelne bestimmte Vogelspinnen-Arten, siehe oben).


Ich gehe hier nur von dem aus, was gesetzlich im Text steht und versuch mich darauf zu beziehen bzw. beziehe mich auf die Texte der Gesetze und versuche nach diesen zu Antworten Wink
Ob die logisch oder unlogisch sind, dafür kann ich nichts Wink
Nicht alles spiegelt auch meine Meinung Wink
So, jetzt muss ich auf die Arbeit... Spätschicht am Samstag, juchu Sad
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maculata

Skorpionzüchter



Anmeldedatum: 24.12.2008
Beiträge: 464
Wohnort: Hameln

BeitragVerfasst am: 11.07.2009, 23:44    Titel: Antworten mit Zitat

MDJ hat Folgendes geschrieben:

Verfüttern ist keine Schädlingsbekämpfung Wink

Bei Skorpionen und anderen Vogelspinnen wäre dies also weniger im Nahrungsschema. Zumindest ist mir keine Vogelspinne oder Skorpion bekannt, welche Wirbeltiere jagen.


Wo steht das?
Ausgenommen sind lediglich einige Farbratten die nicht mehr unters Schädlingsgesetz fallen. Von Mäusen steht da jedoch nichts.

Alleine das Doku-Video "Die Schattenjäger" zeigen schon, dass Skorpione auch auch Mäuse treffen und diese dann zu ihrem Beuteschema werden. Wenn es auch nicht unsere Mäuse-Art ist.

Von Androctonus australis sind mir Berichte aus seinem Habitat bekannt, wo er sogar gezielt nach Mäusen jagt. Einige Pandinus spec. jagen und erlegen ebenso Mäuse (Nager) in ihrem Habitat. Aber es ist ja kein Skorpion bekannt Laughing
Weiter wäre da noch Hadrurus arizonensis der neben Mäuse, sogar Vogelspinnen jagt die in seinem Habitat zu seinem natürlichen Beuteschema gehören (Mitt. Martin Watz).

Nach wie vor ist es eine Moralische Frage und keine Gesetzliche.
_________________
Viele Grüße, Donny

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MDJ

Moderator


Alter: 37
Anmeldedatum: 13.02.2007
Beiträge: 3062

BeitragVerfasst am: 12.07.2009, 19:16    Titel: Antworten mit Zitat

Maculata hat Folgendes geschrieben:

Wo steht das?
Ausgenommen sind lediglich einige Farbratten die nicht mehr unters Schädlingsgesetz fallen. Von Mäusen steht da jedoch nichts.

Alleine das Doku-Video "Die Schattenjäger" zeigen schon, dass Skorpione auch auch Mäuse treffen und diese dann zu ihrem Beuteschema werden. Wenn es auch nicht unsere Mäuse-Art ist.

Von Androctonus australis sind mir Berichte aus seinem Habitat bekannt, wo er sogar gezielt nach Mäusen jagt. Einige Pandinus spec. jagen und erlegen ebenso Mäuse (Nager) in ihrem Habitat. Aber es ist ja kein Skorpion bekannt Laughing
Weiter wäre da noch Hadrurus arizonensis der neben Mäuse, sogar Vogelspinnen jagt die in seinem Habitat zu seinem natürlichen Beuteschema gehören (Mitt. Martin Watz).

Nach wie vor ist es eine Moralische Frage und keine Gesetzliche.

Wie gesagt, mir ist kein Skorpion bekannt gewesen Wink
Ich habe nie abgestritten, dass Skorpione Mäuse erlegen in der freien Natur, dass kann schon vorkommen Wink
Aber dass ist wiederum was anderes. Laut Gesetz soll man mit Tieren "so und so" umgehen und "dies und das" einhalten. Das dies in der freien Laufbahn anderst ist, dass weis ich auch. In freier Wildbahn unter den Tieren ist alles erlaubt, aber kaum hat man sie daheim, gilt das "Deutsche Tierschutzgesetz".
Weist was ich meine? Laughing
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maculata

Skorpionzüchter



Anmeldedatum: 24.12.2008
Beiträge: 464
Wohnort: Hameln

BeitragVerfasst am: 12.07.2009, 20:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hi MDJ,

ja ich weiß was du meinst. Allerdings verbietet auch das deutsche Tierschutzgesetz nicht die Verfütterung von Mäusen Wink Ich selbst habe mehrere Ämter durch, u.a. die E-Mail des größten deutschen Veterinäramts, die ebenso bestätigen das es nicht generell verboten ist.

Weiter habe ich eine Ausnahmegenehmigung zur Haltung gefährlicher "Wirbelloser Tiere" lt. Gefahrtierverordnung Niedersachen (hier sind alle Skorpione in privater Haltung verboten) mit Merkblatt zur Futter-Vorgehensweise.

Und selbst da stehen Mäuse mit als erlaubtes Futter Laughing

Warum stellt ein Amt sowas aus, wenn es doch gesetzlich verboten sein soll?
Nach wie vor, eine falsche Aussage die hier in den gesetzes-Text interpretiert wird.
Amtsdeutsch sollte mal für alle verständlich geschrieben werden m.E. Rolling Eyes
_________________
Viele Grüße, Donny

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MDJ

Moderator


Alter: 37
Anmeldedatum: 13.02.2007
Beiträge: 3062

BeitragVerfasst am: 13.07.2009, 15:44    Titel: Antworten mit Zitat

@Maculata:
Ich habe für Hessen auch eine Sondergenehmigung für meine Skorpione, aber so ein Zettel wurde hier nicht gegeben Wink
Ja, das ist komisch, dass dies mit drin steht Laughing
Zitat:
Nach wie vor, eine falsche Aussage die hier in den gesetzes-Text interpretiert wird.

Ich würde eher sagen, ein Gesetzes-Text, der durch die Formulierung einen Freiraum für Interpretationen frei lässt Wink Wie gesagt, ich hab jetzt nicht nach meiner Meinung argumentiert, sondern nach den "Gesetzen". Und wenn man es arg wörtlich nimmt was da steht, wäre es "verboten", da das Verfüttern von Mäusen keine Notwendigkeit ist. Wenn man mal die Schmerzen sehr grob vergleichen würde, tut ein (mindestens) Wespenstich für einen Menschen schon verdammt weh. Stellt man sich die Schmerzen proportional verglichen bei einer Maus vor, muss das schon recht pervers sein. Wie das Gift noch weiter auf die Organe und Nervenzentren wirkt, stell ich mir auch nicht angenehm vor und kann sich jeder selbst ausmahlen Wink
Ich persönlich finde aber, dass es nicht nötig ist, einer Maus aus Neugier oder Sensationslust, solche Schmerzen und Toteskampf zuzumuten.
Das Gift tötet halt nicht unbedingt (je nach Art) schnell und ist für die Maus schon eine gewisse Qual durch viele Schmerzen. Da der Mensch das Tier in das Terra getan hat, mit dem Wissen, dass dieses Tier unnötige Qualen erleiden muss bis es tot ist, macht es ihn praktisch zum Verursacher der Qualen und somit strafbar. xD
Wie gesagt, wenn man das Gesetz arg wörtlich nimmt und somit interpretiert Wink
Und du weist, das kann von Richter zu Richter unterschiedlich sein Laughing

Demnach müsste also jeder den Gesetzes-Text für sich selbst interpretieren, oder sich selbst damit außeinander setzen, ob es moralisch vertretbar ist Wink

Ein Tierschutzgesetz speziell für Wirbellose gibt es in Deutschland, soweit ich vom Amt weis, nicht.

Zitat:
Amtsdeutsch sollte mal für alle verständlich geschrieben werden

Das kannst du laut sagen! Laughing Man könnt schon meinen, sie machen das mit absicht, damit keiner rafft, welche Rechte er hat und welche nicht. Es könnte einem ja mehr zustehen, als man weis, was dem Staat Geld kosten könnte. Rolling Eyes
Oder sie machen es so, damit sie es nach Situation "interpretieren können" Laughing
Aber mal im Ernst, die Art und Weise, wie die meisten Gesetze formuliert sind, ist doch nicht normal und einfach nur Irreführung. Confused

Wünsch euch nen schönen Montag Abend Wink
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Maculata

Skorpionzüchter



Anmeldedatum: 24.12.2008
Beiträge: 464
Wohnort: Hameln

BeitragVerfasst am: 13.07.2009, 16:57    Titel: Antworten mit Zitat

MDJ hat Folgendes geschrieben:
@Maculata:
Ich habe für Hessen auch eine Sondergenehmigung für meine Skorpione, aber so ein Zettel wurde hier nicht gegeben Wink


Hier scheinen die Ämter wohl alle unterschiedlich Hilfsbereit zu sein Rolling Eyes
Es ist ein Merkblatt zur Futtergabe. Möglich das dieses Exemplar nicht alle Ämter raus geben/nutzen.
_________________
Viele Grüße, Donny

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
MDJ

Moderator


Alter: 37
Anmeldedatum: 13.02.2007
Beiträge: 3062

BeitragVerfasst am: 13.07.2009, 17:59    Titel: Antworten mit Zitat

@Maculata:
Das kann gut sein. Weist ja was für ein Durcheinander das bei den Ämtern manchmal ist Wink
_________________
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Ernährung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de